Logo Allmyblog
Logo Allmyblog
Lien de l'article    

PCAKKU288

Contacter l'auteur de ce blog

5 DERNIERS ARTICLES
- Akku Toshiba satellite l100 pcakku-kaufen.com
- Akku Toshiba qosmio g50 pcakku-kaufen.com
- Akku Dell Latitude E6530 topakku.com
- Akku Dell XPS 17 topakku.com
- Dell Latitude E5420 Battery all-laptopbattery.com
Sommaire

CALENDRIER
LunMarMerJeuVenSamDim
0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31
<< Décembre >>

BLOGS FAVORIS
Ajouter pcakku288 à vos favoris
 Akku Samsung aa-pb2nc6b pcakku-kaufen.com Alerter l'administrateur Recommander à un ami Lien de l'article 

Charmant: Die Nokia Steel HR ist ein Fitness-Tracker im Look einer Armbanduhr. Das Konzept ist einfach: Per Knopfdruck startet und endet die Pulsmessung – die passende Sportart ordnet der Anwender in der App zu. Smarte Funktionen fehlen. (Im Zuge der Anpassung des Testverfahrens in Ausgabe 15 / 2018 hat sich die Note von 2,6 auf 3,4 geändert.) ls schlichte Uhr getarnt, entpuppt sich die Nokia Steel HR als Fitness-Gadget. Nokia hat das Gerät nicht selbst entwickelt, sondern nach der Withings-Übernahme von „Withings Steel HR“ in „Nokia Steel HR“ umbenannt und das Design leicht verbessert: Saphirglas und ein Edelstahlgehäuse schützen die Uhr gut vor Kratzern und lassen sie wertig aussehen. Im Test hat COMPUTER BILD überprüft, ob die Steel HR nicht nur mit ihrem Aussehen, sondern auch mit ihren Funktionen und bei der Bedienung überzeugt.

Das große Zifferblatt ist schlicht, analog und verrät – wie reguläre Uhren – die Zeit. Am unteren Rand sitzt darüber hinaus eine analoge Aktivitätsanzeige, die in Prozent angibt, wie viele Schritte der Nutzer bisher gemacht hat und wie es um seinen täglichen Aktivitätsfortschritt steht. Die kleine Anzeige am oberen Rand des Zifferblatts wiederum ist ein elektronisches Display, das bei Druck auf den Knopf rechts am Gehäuse allerlei Informationen preisgibt: Datum, Herzschlag, Schritte, zurückgelegte Strecke, Akkuladung und ob ein Wecker gestellt ist. Der Akku hielt im Test sehr lange durch. Der Hersteller gibt die Laufzeit mit 25 Tagen bei normaler Nutzung an.

Die Steel HR trackt im Alltag Schritte und Schlaf. Während sie im Test Nickerchen richtig aufzeichnete, lag sie bei der Schrittzählung deutlich daneben. Disziplinen wie das Laufen, Gehen und Schwimmen erkennt die Nokia Steel HR automatisch. Im Test hat sie etwa einen Spaziergang richtig ausgemacht und den Puls dabei aufgezeichnet. Damit die Uhr diesen beim Training (selbst bei nicht automatisch erkennbaren Sportarten wie Yoga, Badminton oder Rudern) misst, hält man den Knopf neben dem Gehäuse gedrückt – die Messung startet. Die Uhr zeigt dann die Herzfrequenz und bisherige Trainingsdauer an. Allerdings: Bei der Genauigkeit der Pulsmessung lag die Steel HR im Test einige Schläge daneben. In der passenden Smartphone-App Nokia Health synchronisieren Nutzer ihre Ergebnisse. Dort lassen sich nachträglich Dutzende Sportarten auswählen und Trainings von Hand nachtragen. Dafür gibt man manuell die Dauer, Startzeit und Intensität des Work-outs ein. Die App errechnet aus allen Daten die verbrannten Kalorien. Gut: Die Steel HR ist laut Hersteller lernfähig und erkennt mit der Zeit die Sportarten Tennis, Tischtennis, Squash, Badminton, Gewichtheben, Basketball, Fußball, Volleyball, Tanzen und Boxen.

Daten synchronisiert die Steel HR mit der „Health Mate“-App für iOS (ab Version 8) und Android (ab Version 5). Die Bedienbarkeit überzeugte im Test größtenteils. Einige Einstellungen sind aufgrund der verzweigten Struktur schwer auffindbar. Gut: In der Datenschutz- und AGB-Prüfung von zehn Fitness-Apps schnitt die Health-App besser als die Konkurrenz ab. Die Nokia Steel HR signalisiert SMS, Termine und Anrufe vom Smartphone.Die Nokia Steel HR gibt es in den Größen 36 Millimeter mit 18-Millimeter-Armband und 40 Millimeter mit 20-Millimeter-Armband. Der Nutzer hat die Wahl zwischen einem schwarzen und einem weißen Zifferblatt sowie zwischen einem silbernen und einem roségoldenen Gehäuse. Das Testmodell von COMPUTER BILD war 36 Millimeter groß und weiß. Das Armband lässt sich eigenhändig gegen eines der diversen Bänder aus Leder, Silikon und Textil austauschen, die Nokia anbietet. Obendrein passt jedes Standardarmband.

Die Nokia Steel HR ist seit Dezember 2017 im Handel. Der Herstellerpreis beträgt derzeit 179,95 Euro für alle Größen und in Kombination mit unterschiedlichen Armbändern. Bei Amazon kostet sie 149 Euro (mit Silikonarmband).
Wem die Steel HR zu teuer ist oder wer das Design schlichter mag, der findet eventuell Freude an der Nokia Steel. Die sieht aus wie eine normale Armbanduhr, besitzt viele Funktionen des großen Bruders und hält dank Batterie lange durch. Zum preislichen Vergleich: Die Nokia Steel gibt es ab 112 Euro bei Amazon (Stand: 24. Juli 2018).

Ohne Ende Musik: Die Zeiten von prall gefüllten CD-Regalen und großen HiFi-Systemen mit reichlich Kabelsalat sind allmählich vorbei, stattdessen streamen die Nutzer lieber Musik aus dem Internet. Dafür reichen schon verhältnismäßig kompakte WLAN-Lautsprecher aus, die lediglich eine Stromverbindung und Zugang zum heimischen WLAN benötigen. Die Boxen spielen Musik von Smartphones, Computern und Netzwerkfestplatten im Heimnetzwerk sowie Internetradio. Je nach Hersteller bieten sie unterschiedliche Streaming-Dienste, für die eine monatliche Gebühr zwischen 10 und 20 Euro fällig wird – Gratis-Versionen lassen sich nur selten mit WLAN-Boxen nutzen. Marktführer Spotify ist immer verfügbar, weitere Dienste wie Deezer oder Tidal kommen obendrauf. Titel wählen Sie generell per Smartphone-App. COMPUTER BILD hat zahlreiche WLAN-Lautsprecher unter die Lupe genommen, gibt Kauftipps und verrät Tricks, mit denen Sie Ihre Boxen stets optimal im Griff haben.
Sieht hübsch aus ... und klingt gut: Der Yoyo L von Cambridge Audio schafft den Spagat zwischen schickem Design und ausgewogenem Sound, nur die Höhen könnten noch etwas sauberer sein. Auch in puncto Ausstattung weiß der WLAN-Lautsprecher zu glänzen: Neben der Verbindung via WLAN – inklusive Spotify Connect und Chromecast – lassen sich Zuspieler per Bluetooth, optischem Digital- und Stereo-Eingang sowie HDMI anschließen. Das einzige wirkliche Manko ist die Bedienung: Tasten zum Pausieren oder Überspringen eines Titel sind weder auf dem Lautsprecher noch der Fernbedienung zu finden.

JBL zeigt mit dem Playlist einen kompakten WLAN-Lautsprecher mit Google Chromecast und damit eine echte Alternative für alle, die keine Lust haben, den Lautsprecher über eine herstellereigene WLAN-App zu steuern. Stattdessen greifen die gewohnten Musikanwendungen auf dem Smartphone und Tablet direkt auf den Lautsprecher zu. Die Technik erlaubt eine ähnlich einfache Musikwiedergabe wie Spotify Connect: In der Chromecast-kompatiblen App tippt man auf das Cast-Symbol und wählt den JBL Playlist als Wiedergabegerät aus. Die App-Unterstützung ist gut – bis auf die populären Musik-Abo-Dienste Apple Music und Amazon Prime Music gibt es quasi keine Lücken. Eine Alternative zum JBL Playlist: der Marshall Stanmore im coolen Gitarrenverstärker-Look.Elac, traditionsreicher Hersteller aus Kiel, hat mit dem Discovery Z3 einen Lautsprecher auf dem Markt, der WLAN für Apple AirPlay und Spotify Connect besitzt, aber auch Bluetooth. Er ist kompakt (28x13x19 Zentimeter) und klingt sehr ausgewogen. Stimmen gibt der Discovery Z3 natürlich wieder, Bässe sind spürbar, dröhnen aber nicht. Über die Gratis-App „Z3 Control“ stellen Nutzer Höhen und Tiefen ein.

Teuer? Ja – aber schon ein einzelner Devialet Silver Phantom ist seinen Preis von rund 2.000 Euro wert, gemessen am Klang. Die Größe eines Soundsystems ist teils kaufentscheidend und genau da ist der Phantom eine Revolution: Er spielt klanglich in einer anderen Liga, als es die Größe erahnen lässt. Er ist der perfekte Lautsprecher für all diejenigen, die ernsthaftes Interesse an HiFi-Klang nahe der Perfektion haben – aber kein Interesse an Boxentürmen und Verstärkern. Klanglich in derselben Liga spielen die Teufel Stereo L für 1.800 Euro pro Paar; die Standboxen brauchen aber etwas Platz rundherum mit mindestens einem halben Meter Abstand zu allen Wänden. Kompakte Alternativen sind die Teufel Stereo M. Deren Preis-Leistungs-Verhältnis lässt konventionelle Stereo-Anlagen alt aussehen. Als Ergänzung für Küche und Schlafzimmer oder als kleine Lösung etwa für die Studentenbude bieten sich die kompakten Modelle Teufel One M und der Geheimtipp Teufel One S an.

  Aucun commentaire | Ecrire un nouveau commentaire Posté le 12-10-2018 à 04h54

 « Article précédant Retour à l'accueil du blog Article suivant »

 Articles dans la même catégorie
- Akku Toshiba satellite l100 pcakku-kaufen.com

- Akku Toshiba qosmio g50 pcakku-kaufen.com

- Akku Dell Latitude E6530 topakku.com

- Akku Dell XPS 17 topakku.com

- Dell Latitude E5420 Battery all-laptopbattery.com

- Dell Latitude D830 Battery all-laptopbattery.com

- Akku Samsung n148 pcakku-kaufen.com

- Akku ASUS A32-K55 topakku.com


 Liste des commentaires Ecrire un nouveau commentaire


 Ajouter un commentaire
Titre
Commentaire
:) ;) :o :D :s :( :@ :clown: :$ :star: +o( ^|
8( :] (6) (h) :p 9| :'( (y) (n) :| 8-| :{
:?: :nrv: (l) (u) :o/ :pig: :hand: (h5) :yin: :nuc: :x ;D
Auteur
E-Mail (facultatif)
Blog (facultatif)
Se souvenir de mes informations
Recopier le code ci-contre :


SYNDICATION
 
Fil RSS 2.0
Ajouter à NetVibes
Ajouter à Google
Ajouter à Yahoo
Ajouter à Bloglines
Ajouter à Technorati
http://www.wikio.fr
 

Allzic en direct

Liens Commerciaux
L'information à Lyon
Retrouvez toute l'actu lyonnaise 24/24h 7/7j !


L'information à Annecy
Retrouvez toute l'actu d'Annecy 24/24h 7/7j !


L'information à Grenoble
Retrouvez toute l'actu de Grenoble 24/24h 7/7j !


Application Restaurant
Restaurateurs, demandez un devis pour votre application iPhone


Fete des Lumières
Fête des lumières : vente de luminaires, lampes, ampoules, etc.


Diffuseur
Acheter un diffuseur d'huiles essentielles

Votre publicité ici ?
  Blog créé le 17-02-2018 à 08h39 | Mis à jour le 13-10-2018 à 15h40 | Note : Pas de note