Logo Allmyblog
Logo Allmyblog
Lien de l'article    

PCAKKU288

Contacter l'auteur de ce blog

5 DERNIERS ARTICLES
- Akku Toshiba satellite l100 pcakku-kaufen.com
- Akku Toshiba qosmio g50 pcakku-kaufen.com
- Akku Dell Latitude E6530 topakku.com
- Akku Dell XPS 17 topakku.com
- Dell Latitude E5420 Battery all-laptopbattery.com
Sommaire

CALENDRIER
LunMarMerJeuVenSamDim
0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31
<< Décembre >>

BLOGS FAVORIS
Ajouter pcakku288 à vos favoris
 Akku Lenovo Ideapad z470 topakku.com Alerter l'administrateur Recommander à un ami Lien de l'article 

Microsoft hat einmal mehr eine interessante Rabattaktion gestartet. Es gibt den Surface Laptop mit der Core i5-CPU, 4 GB RAM und der 128 GB SSD für lediglich 799 Euro statt der sonst üblichen 1149 Euro. Wer jetzt zugreift kann also ordentlich sparen!
Das Rabattangebot für den Surface Laptop mit Core i5-CPU, 4 Gigabyte RAM und 128 GB SSD gibt es ausschließlich zwischen 13. und 19. Juni 2018 und, wie bei solchen Aktionen üblich, auch nur solange der Vorrat reicht. Mit dem Surface Laptop bekommt man ein wirklich erstklassiges Gerät, das vor allem mit seinem ge­sto­chen scharfen PixelSense-Display mit 2256 x 1504 Pixeln im 3:2-Format und dem mit handschmeichelndem Alcantara überzogenen flauschigen Innenbereich für Hingucker sorgt.

Einen der größten Kritikpunkte am Surface Laptop, das bislang nur gegen Gebühr mögliche kostenpflichtige Upgrade des vorinstallierten Windows 10 S auf Windows 10 Pro, hat Mi­cro­soft inzwischen beseitigt. Der kostenfreie Wechsel auf Windows 10 Pro ist beim Surface Laptop mittlerweile inklusive. Dank der HD-Frontkamera, Stereomikrofonen und hochwertigen Omnisonic-Lautsprechern ist man mit dem Surface Laptop auch in der Frei­zeit gut aufgestellt. Eine Windows Hello-Kamera für die Anmeldung per Ge­sichts­er­ken­nung und einen Um­ge­bungs­licht­sen­sor hat Mi­cro­soft ebenfalls verbaut, mit dem Windows 10 die Helligkeit adaptiv automatisch einstellen kann. Das macht den Einsatz des Surface Lap­tops unterwegs ähnlich komfortabel wie man es auch von Smart­phones kennt.

Den Rabatt bietet Microsoft für das Core i5/4GB-Modell des Surface Laptops an, allerdings nur im Farbton Platin Grau. Im Vergleich zum freien Markt kann sich das Angebot laut dem WinFuture-Preisvergleich ebenfalls durchaus sehen lassen, ist das Surface Laptop in dieser Version doch auch bei unabhängigen Händlern erst für gut 90 Euro mehr zu haben. Technisch entspricht das Gerät trotz des reduzierten Preises dem Standard.
Im Microsoft Store gibt es darüber hinaus zur Zeit zahlreiche weitere Sonderangebote aus allen Bereichen. Beispielsweise die Xbox Big Fun Deals, die zahlreiche reduzierte Spiele, Konsolen und weiteres Zubehör für Gamer bereitstellen. Aber auch Deals für Laptops von Dell, Lenovo und Acer stehen für alle Interessierten bereit. Alle, die eher andere Laptop- oder Tablet-Marken favorisieren, sollten daher ebenfalls mal im Microsoft-Store stöbern. Und wer sich für ein Jahresabo von Office 365 in den Editionen Home oder Personal ent­schei­det, bekommt von Microsoft zwei Monate geschenkt.

Das neue Zenbook S kommt laut Hersteller bis zu 20 Stunden ohne Steckdose aus. Auch sonst empfiehlt sich das Notebook als Reisebegleiter. Das Gerät wiegt knapp ein Kilogramm und ist nur 12,9 Millimeter dick. Das Display ist 13,3 Zoll groß und bringt es je nach Ausstattungsvariante auf eine Auflösung von bis zu 3.840 mal 2.160 Bildpunkten. Wer keine so hohe Auflösung benötigt, der bekommt das Notebook aber auch mit einem Full-HD-Display. Hier habt ihr dann auch Wahl zwischen einem Touchscreen oder einem nichtspiegelnden Bildschirm ohne Touch-Funktion.Angetrieben wird das Zenbook S wahlweise von einem Core-i7- oder Core-i5-Prozessor der achten Generation. Ihm zur Seite stehen acht oder sechzehn Gigabyte Arbeitsspeicher. Auch an Speicherplatz wird nicht gespart: Auf Wunsch bekommt ihr bis zu einem Terabyte an Speichervolumen.

Das Zenbook S steht im aufgeklappten Zustand nicht flach auf der Unterseite, sondern wird vom Display-Teil leicht angehoben. Dadurch wird die Tastatur in einem Winkel von 5,5 Grad angehoben. Das dürfte die Texteingabe angenehmer machen als bei einer völlig flachen Tastatur. Außerdem soll der Zwischenraum für eine bessere Belüftung sorgen. Laut Asus bleibt das Zenbook S damit auch unter stärkerer Belastung kühler als bei einem traditionellen Notebookgehäuse.Seit 1998 gilt in Deutschland eine Batterieverordnung, die eine umwelt­freundliche Entsorgung von Batterien vorschreibt. Mit einer Recycling­quote von 47 Prozent der verkauften Batterien kann man europäische Richtwerte einhalten, das Umweltbundesamt sieht aber auf jeden Fall bei Verbrauchern noch "Luft nach oben" beim Batterierecycling.

Mit Sammelboxen wird es Verbrauchern eigentlich recht leicht gemacht, verbrauchte Batterien umweltschonend zu entsorgen. Bundesweit stehen in Supermärkten, Baumärkten und anderen Verkaufsstellen insgesamt 180.000 solcher Batterie-Sammelstellen bereit. Neben der von den Herstellern eingerichteten Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien (GRS), deren grüne Sammelbehälter vor 20 Jahren das erste Mal aufgestellt wurden, sorgen in Deutschland drei weitere Dienstleister für die ordnungsgemäße Entsorgung.
Wie dem Bericht von heise zu entnehmen ist, kann man rund zwei Jahrzehnte nach dem Start der offiziellen Recycling-Verordnung für Batterien vermelden, dass hierzulande Verbraucher knapp 47 Prozent der verkauften Gerätebatterien in einer solchen Box entsorgen. Europaweit ist hier eine Mindestquote von 45 Prozent vorgeschrieben, für deren Einhaltung die Hersteller sorgen müssen - in dieser Hinsicht erfüllen die Batterie-Hersteller hierzulande ihre Entsorgungspflicht also wie vorgeschrieben.

Falk Petrikowski vom Umweltbundesamt sieht in dem knappen Erreichen der EU-Grenzwerte aber keinen Grund zur Freude: "Wir sind nicht zufrieden", so Petrikowski. Das läge vor allem daran, dass sich die Quote in den letzten zehn Jahren kaum verändert habe, obwohl auch Verbraucher gesetzlich dazu verpflichtet sind, ihre alten Batterien ordnungsgemäß zu entsorgen. Klare Gründe für diese fast unveränderten Werte kann das Umweltbundesamt aber nicht unmittelbar erkennen. "Eine richtige Erklärung habe ich dafür auch nicht", so Petrikowski. "Die Hemmschwelle ist relativ gering, eine kleine Knopfzelle in den Restmüll zu werfen", macht Petrikowski einen der Gründe aus. Darüber hinaus sei es wichtig, Verbrauchern mit Migrationshintergrund die Problematik klar zu machen, was im Umweltbundesamt zu der aktuellen Überlegung führt, das entsprechende Infomaterial in Zukunft auch noch in anderen Sprachen außer Deutsch zur Verfügung zu stellen. Die Einführung von Windows 10 ARM Hardware lief bisher höchst chaotisch ab. Nach der offiziellen Vorstellung des Asus NovaGo und HP Envx x2 im Dezember 2017, gab es sehr widersprüchliche Aussage zu deren Auslieferung in den Verbrauchermarkt.

Weitere Recherchen brachten hervor, dass das HP Envy x2 nicht in Deutschland starten würde. Das Asus NovaGo erschien dann zumindest vor fast zwei Monaten beim Mobilfunkprovider 1&1, der Liefertermin für das Gerät selbst wurde zum Ärger der Kunden jedoch mehrfach verschoben – letzte Release-Information: Juni 2018.Wie uns die Pressestelle von Asus nun mitteilte, wird das Asus NovaGo zum 1.Juli bei 1&1 verfügbar sein. Es gab keine weiteren Informationen zu den Verschiebungen im Releasetermin, wir vermuten, dass die Hersteller dieser ersten Generation von Windows 10 ARM Hardware einen sehr „soften“ Release durchführen, um das Interesse am Markt einschätzen zu können, ohne zu viele finanzielle Ressourcen in Produktion und Marketing zu stecken.

  Aucun commentaire | Ecrire un nouveau commentaire Posté le 07-10-2018 à 07h33

 Apple A1382 Battery all-laptopbattery.com Alerter l'administrateur Recommander à un ami Lien de l'article 

On the bright side, the screen was sharp, and I could make out every shard of a shattered glass window. When I played Middle-earth: Shadow of Mordor, there was a loss of detail in dark areas, and Talion's red outfit was muted.The FX504 covers just 66 percent of the sRGB color gamut, which is well below the 98-percent entry-level gaming average, as well as the showings from the Acer Nitro 5 Spin (105 percent) and the HP Pavilion Power 15t (68 percent).The panel on this Asus averaged only 220 nits on our light meter, which is dimmer than both the average (256 nits) and the Nitro 5 Spin (296 percent). The Pavilion Power 15t, however, fared even worse, at just 173 nits.The keys on the TUF Gaming FX504 offer 1.4 millimeters of travel and require a strong 76 grams of force to actuate. While that's just off of our usual preference of 1.5 millimeters, I never felt as if I was bottoming out. My bigger issue was that the keys felt ever-so-slightly bouncy, which took some getting used to. On the 10fastfingers.com typing test, I reached 114 words per minute, which is standard for me, but I had a 3-percent error rate, which is slightly higher than normal for me.

The keyboard has a number pad and is backlit, but only in red. At this price, you can't fault the FX504 for not having a full RGB keyboard.The 4.1 x 2.8-inch touchpad has a Windows Precision touchpad that responded to gestures like four-finger taps to invoke the Action Center and four-finger swipes to reach the Timeline. But when I navigated Windows, the plastic felt slippery and cheap.The speakers on the TUF Gaming FX504 are nice and loud, easily filling up a midsize conference room (and attracting attention from some people outside it). The sounds of Bruno Mars' "Grenade" brought the volume, and the speakers were great at highlighting the vocals and piano.The speakers on the FX504 are nice and loud, easily filling up a midsize conference room (and attracting attention from some people outside it).

One good side effect of the extra weight is the stiff chassis. Pick up the Spectre x360 15 one-handed, and you needn’t fear that you’ll bend it. HP has jumped into 4K with both feet on the Spectre x360 15. While most PC makers offer a 1080p version to lower cost and increase battery life (higher-resolution screens inherently use more power), HP offers only a single, 3840x2160 IPS-like panel option.As more laptops offer 4K displays, it's important to know that this spec isn't a slam-dunk when it comes to quality. Our unit's panel is reasonably bright at a measured maximum output of 319 nits, but other high-end models can hit 400 to 500 nits.

Unlike Apple and Dell, who are busy taking away key travel, the HP Spectre x360 15 features a full 1.5mm of travel on its keyboard. HP takes a new direction with the keyboard in this generation as well. The prior generation had speakers flanking the keyboard. In this new design, the speakers disappear and the backlit keyboard stretches edge to edge, allowing room for a 10-key numeric keypad. Yes, number-crunchers, it’s a properly designed 10-key, which Gigabyte and MSI still haven’t learned how to implement.While Apple and Dell have been acting like airline carriers, taking away creature comforts like keyboard travel, HP gives you what feels like business-class service, with a plush 1.5 mm for your weary fingers.Our only quibble is the half-height cursor keys for moving up and down. An inverted 'T' is always preferred. The trackpad is a glass-coated Synaptics ClickPad that’s slightly offset to align with the keyboard. We’ve had palm-rejection issues with some of HP’s extra-wide trackpads in the past, but this one we could not get to trigger. Good job.

The Spectre x360 doesn’t skimp on connectivity. You get a pair of Thunderbolt 3 ports and a full-size HDMI on the right side. On the left there’s an SD card reader, analog audio jack, standard barrel charger, and—wait for it—a USB Type A port! Yes, Internet, rejoice!If you do a little dance because there’s still a USB Type A port on the new HP Spectre x 360 15, that’s perfectly fine with us. The charger for the Spectre x360 15 is a beefy 150-watt unit. The Thunderbolt 3 ports with USB PD will also charge the laptop, but at a slower rate than you’ll get with the traditional barrel charger.Much of the excitement around Intel’s Kaby Lake-G CPUs stems from its once-unthinkable marriage of a custom Radeon RX Vega M with a quad-core 8th-generation Kaby Lake CPU. We expected strong graphics. The surprise for us came from the CPU side of things, though.

As with previous generations of its laptop CPUs, Intel’s 8th generation comes in two variants: low-power “U” chips and high-power “H” chips. The H chips usually rule the school, but Kaby Lake-G brings in some fresh, fast blood.Intel has been pretty coy about exactly what’s inside the “G” series of CPUs. Sure, they’re 8th-gen, but are they low-power or high-power? Well, it turns out, they’re high-power for the most part. Intel said it's using a new Dynamic Power Sharing feature that's possible only with the unique design of the Kaby Lake-G CPU. As you might guess from the name, performance between the CPU and the GPU is shared based on workload. If the GPU is at rest, power and thermals can be used to push the CPU to higher levels.

Our performance tests, therefore, are really a battle between the established H and the upstart G (while the low-power U watches from the sidelines). Which will prevail?First up is Cinebench R15, which tests multi-core CPU performance when rendering a 3D scene. We included results from the two other Spectre x360 15s in our performance chart: The Kaby Lake-R twin to our test unit, with the low-power quad-core Core i7-8550U, and the previous-generation low-power dual-core Core i7-7500U. The older unit comes in last, while the younger easily outpaces it.The Core i7-8705G in the Spectre x360 15 performs far closer to an H-series-class CPU, thanks to a unique power-sharing arrangement between the GPU and CPU
As we expect given its Core i7-7700HQ H chip, the Dell XPS 15 clamshell outruns everyone...except the new Core i7-8705G. The Dell XPS 15 and the new HP Spectre x360 15 actually have the same basic CPU, but the 8th-gen Kaby Lake-G version in the Spectre x360 15 is more than 50 percent faster than the 8th-gen Kaby Lake-R version in the XPS 15.

One other result we want to point out above is from the Lenovo Yoga 720. It’s another 15-inch convertible laptop with a high-power Core i7-7700HQ inside, plus GeForce GTX 1050 graphics. But it’s a good example of the performance you give up when you try to stuff a 45-watt CPU inside a convertible laptop with a 75-watt graphics card. In this CPU test, the Spectre x360 15 is more than 30 percent faster.Single-core performance for the Spectre x360 15 also sings, as you can see from our results in Cinebench (below) using a single CPU thread. These numbers are more indicative of what you’ll see in most real-world use, given that few applications will use all of the cores of a CPU.

Because all of the CPUs here use the same basic design, it comes down to how you can run the CPU. The newest 8th-gen chips take the lead, even over higher-power CPUs.The Cinebench benchmark is very useful, but it usually takes just a couple of minutes to run on many laptops. That’s not long enough to see how prolonged heat affects a system. That’s why we run our HandBrake encoding test, which can push the CPU hard for more than 40 minutes on a quad-core. In theory, if a laptop isn’t adequately cooled, or if it decides to sacrifice performance for fan noise, the effects will show up here.The results again put the new Spectre x360 15 ahead of the competition, but it’s really a tie. The good news for HP is it’s tied with Dell’s XPS 15, which is a standard clamshell design with fewer thermal compromises. What the test really tells us is the new Kaby Lake G is every bit as fast as a 45-watt H-series CPU.

We'd stop most mainstream laptop testing at this point. But with the Radeon RX Vega inside Kaby Lake-G, we also want to see how it performs in games. The first result we give you is Futuremark’s 3DMark Sky Diver. The results are right where Intel claimed they’d be: Between GeForce GTX 1050 and GeForce GTX 1050 Ti.The test is a little sensitive to CPU performance, which propels the Spectre x360 15 a little higher than you’ll see in a more graphics-intensive games. It’s entirely likely that older games will see the graphics power of the Spectre x360 15 creep up a lot closer to GTX 1060 Max-Q.If you hoped the Spectre x360 15 would run with gaming laptops in all games, we return to reality in Rise of the Tomb Raider, where the Spectre x360 15 is slightly slower than a GeForce GTX 1050 laptop.

  Aucun commentaire | Ecrire un nouveau commentaire Posté le 07-10-2018 à 05h35

 Apple MacBook 13 inch Battery all-laptopbattery.com Alerter l'administrateur Recommander à un ami Lien de l'article 

But the song's signature drums and bass were lost a bit in the mix, even with Bass Boost on in the included DTS audio app. Some people might appreciate the Volume Leveling option, which made the mix more consistent, but I think it's best to just leave the Bass Boost on and never touch the app again.When I played Middle-earth: Shadow of War, the audio was loud and clear, and I could make out grunts in battle, boots hitting the ground as Talion jumped from a tall wall, and orc guts spilling after a particularly brutal kill.The TUF Gaming FX504 sports an Nvidia GeForce GTX 1050 GPU with 2GB of VRAM. That won't tear through intensive games, but it's enough to get you by on most titles at low or medium settings. When I played Middle-earth: Shadow of War at 1080p on medium settings, the game ran at 41 to 47 frames per second. On low settings, it ran at 54 to 65 fps, but with a lot of the geography popping in as I approached it.

On our budget gaming test, which runs Rise of the Tomb Raider at 1080p at a mix of medium and high settings, the FX504 rendered the game at 42 fps. That's higher than the entry-level gaming average (38 fps) and the frame rate from the HP Pavilion Power 15t (41 fps).The FX504 earned a score of 147,174 on the 3DMark Ice Storm Unlimited benchmark, surpassing the average (143,763), the Pavilion Power 15t (135,247) and the Acer Nitro 5 Spin (113,373).Considering that the FX504 packs an Intel Core i5-8300H CPU, 8GB of RAM and a 1TB SSHD, I hoped it would be a little faster. With 20 tabs open in Google Chrome, including one streaming a 1080p Twitch stream of Fortnite, there was more lag than usual when switching between tabs. I also noticed that the laptop had a particularly long boot time.

On the Geekbench 4 overall performance test, the FX504 earned a score of 12,038, surpassing the HP Pavilion Power 15t (11,214) but trailing the entry-level gaming average (12,718) and the Acer Nitro 5 Spin (13,477).It took the FX504 54 seconds to transfer 4.97GB of files, for a rate of 94.5 MBps. That's far slower than the entry-level gaming average (199.3 MBps) and the Nitro 5 Spin (103 MBps) but still quicker than the Pavilion Power 15t (68.8 MBps).On our Excel macro test, it took the FX504 1 minute and 13 seconds to pair 65,000 names and addresses. That's a few seconds behind the average (1:10).But the FX504 excelled in our HandBrake video editing test. It transcoded 4K video to 1080p in 11 minutes and 15 seconds, which is faster than the average (14:20). Both the Nitro 5 Spin (20:12) and the Pavilion Power 15t (20:24) took far longer.

If you hope to use the TUF Gaming FX504 for work and play, think again. It endured for only 3 hours and 57 minutes on Laptop Mag Battery Test 2.0, which continuously browses the web, watches videos and runs through graphics benchmarks at 150 nits of brightness. The entry-level gaming average is 4:39, the HP Pavilion Power 15t endured for 6:59 and the Acer Nitro 5 Spin ran for 7:08.The FX504 can keep its cool under a light load. After we streamed 15 minutes of HD video from YouTube, it measured 79 degrees Fahrenheit on the touchpad, 91 degrees between the G and H keys, and 96 degrees on the bottom -- just a smidge above our 95-degree comfort threshold.The FX504 also managed to stay cooler than I expected while I was gaming. When I played Middle-earth: Shadow of War, the touchpad was unchanged, the keyboard reached 96 degrees and the bottom measured 104 degrees.

The 720p webcam on the FX504 isn't great with colors. In a photo I took at my desk, the blue stripes on my shirt appeared gray, and navy headphones I was wearing looked black.The TUF Gaming FX504 comes with a fair bit of junk you'll want to remove when you get it. It comes preinstalled with McAfee Security and McAfee WebAdvisor, as well as Netflix and LinkedIn apps. The most useful app is Asus' Splendid Utility, which lets you change the screen's color temperature for late-night gaming sessions.Otherwise, there's just a bit of bloat that comes with every Windows 10 PC, like two versions of Candy Crush, as well as Disney Magic Kingdoms, March of Empires: War of Lords, Dolby Access, and Hidden City: Hidden Object Adventure.Asus sells the TUF Gaming FX504 with a one-year warranty. See how it performed on our Tech Support Showdown and Best and Worst Gaming Brands ranking.The Asus TUF Gaming FX504 we reviewed was the $699 base model with an Intel Core i5-8300H CPU, 8GB of RAM, an Nvidia GeForce GTX 1050 with 2GB of VRAM, and a 1TB SSHD.

For $799, you bump up to a GTX 1050 Ti, while $999 gets you a GTX 1060 and adds a 128GB NVMe SSD alongside the 1TB drive. A $1,299 model bumps you up to a Core i7, 16GB of RAM and a faster, 120-Hz display.The Asus TUF Gaming FX504 is among the cheapest gaming laptops we've ever seen. Its Nvidia GeForce GTX 1050 GPU with 2GB of VRAM can play games on low or medium settings, which will at least get you playing for now. But the display is bland, and the SSHD storage was slow in our testing.Among competing budget gaming laptops, the Acer Nitro 5 Spin is a better alternative. It gives you a brighter display and longer battery life, and you can get a version with a 7th Gen Intel Core i5 CPU, a 256GB SSD and a more powerful Nvidia GeForce GTX 1050 Ti for $690 on Amazon (as of this writing). Additionally, Asus has several more versions of the FX504 with better specs, but we didn't test those.

HP’s Spectre x360 15 changes everything. Specifically, the version that wields Intel’s Kaby Lake-G CPU, fortified with Radeon RX Vega discrete graphics, upends the stereotype that 360-degree convertible laptops can’t deliver top performance. And we’ve proven it by comparing the Spectre x360 15 with Kaby Lake-G against its twin running Kaby Lake-R, as well as some high-end clamshell designs. The Kaby Lake G version is as fast or faster than all comers. The Spectre 15 x360 15’s journey has been a long one. When we reviewed the first generation in 2016, it was basically designed to be a giant ultrabook with a big screen, rather than a pricey powerhouse. Not to throw shade, but we’ve seen other vendors stuff much hotter CPUs and much hotter GPUs into 15-inch convertibles, and the results have been, well, less than stellar. That’s definitely not the case with the Spectre x360, which gives you top-notch parts including:

Externally, the Spectre 15 x360 might look the same at first glance, but that’s just the Dark Ash Silver color. Look closer, and you can see HP has given the Spectre x360 the same sharply beveled lines of the 13-inch version. The screen bezels have slimmed down on the sides. HP also integrates an IR-based Windows Hello-compatible camera and a fingerprint reader strip.We measured our review unit at just over 14 inches wide by 9.75 inches deep. HP claims it’s about 19.45mm thin (about three-quarters of an inch), which we confirmed. It’s slightly thicker than the previous version, which was 17.9mm.One complaint we definitely have is the weight. Our unit sans power brick came in at 4 pounds, 10 ounces. That’s actually a few ounces heavier than the previous version. Some of that comes from the hefty 4K touchscreen and its glass protective layer.

  Aucun commentaire | Ecrire un nouveau commentaire Posté le 07-10-2018 à 05h30

 Akku Dell fu268 pcakku-kaufen.com Alerter l'administrateur Recommander à un ami Lien de l'article 

Lidl startet die Woche unter anderen mit Regenkleidung für Kinder, darunter Regenanzüge (14,99 Euro), Allwetterjacken (19,99 Euro), Regenstiefel (7,99 Euro), Softshelloveralls (14,99 Euro), Matsch- und Buddeljacken (9,99 Euro) und -hosen (7,99 Euro). Wen es bei Herbstwitter nicht nach draußen zieht, findet beim Discounter Angebote für Hobby und Basteln, etwa Bastel-/Fotokalender 2019 (2,99 Euro), Laternenbastelsets (je 4,99 Euro), Kreativsortimente (je 3,99 Euro), Klebstoff (ab 0,99 Euro) und vieles mehr. Darüber hinaus bietet Lidl im Online-Shop Wohnungseinrichtung zum kleinen Preis, ob Polster- (59,99 Euro) oder Schaukelstuhl (89,99 Euro), Retro-Esstisch (119 Euro), Konsolentisch (69,99 Euro) oder Sitzhocker/-truhe (ab 9,99 Euro).

Passend zum meteorologischen Herbstbeginn bietet Lidl ab Donnerstag wetterfeste Kleidung, darunter Softshelljacken für Erwachsene (je 14,99 Euro) und Kinder (je 9,99 Euro) in der Filiale sowie Trekkingschuhe (ab 17,99 Euro), Funktionsshirts (14,99 Euro) oder Strickfleecejacken (9,99 Euro) im Lidl-Online-Shop. Für unten drunter finden Sie außerdem Unterwäsche, etwa Spitzen-(5,99 Euro) oder T-Shirt-BH (2 Stück/7,99 Euro), Spitzen-Hipster und -Strings jeweils im Dreierpack (5,99 Euro), Herren-Boxer (Stück/4,99 Euro) und -Achselhemden (je 2,49 Euro).Des Weiteren bietet der Discounter Lampen und Leuchten zum kleinen Preis, zum Beispiel LED-Wand-/Deckenleuchte (19,99 Euro), 3 LED-Einbauleuchten (12,99 Euro) und Leuchtmittel in verschiedenen Größen und Formen (ab 1,49 Euro).

Lidl lockt zum Start der neuen Woche mit Küchen-Zubehör im Retro-Look, ob Mikrowelle (49,99 Euro), Toaster (19,99 Euro), Standmixer (19,99 Euro), Wasserkocher (19,99 Euro), Küchenwaage (9,99 Euro) oder Mini-Alupfanne (3,99 Euro). Alle Küchenhelfer gibt es in drei verschiedenen Farben: anthrazit, pastellgrün oder pastellrosa. Darüber hinaus finden Sie beim Discounter Mode im Casual-Look, darunter Damen-Rollkragenpullover (9,99 Euro), -Langarmshirts (2 Stück/ je 6,99 Euro), -Feinstrickcardigan (9,99 Euro), Herren-Pikee-Poloshirt (6,99 Euro) oder -Feinstrickpullover (9,99 Euro).Wie in den anderen Varianten arbeiten auch im 14-Zoll-Modell Quad-Core-Prozessoren der 8. Intel Core-Generation. Zur Auswahl stehen beim 14-Zöller ein i5-7200U mit Taktraten zwischen 1,6 GHz und 3,6 GHz. Der Kaby Lake-Refresh bei den CPUs sorgt nicht nur für mehr Leistung, sondern auch für eine nochmals verbesserte Akkulaufzeit. Diese soll beim 14-Zoller 21,5 Stunden betragen. Möglich wird dies auch durch den mit 72 Wh recht stattlichen Akku.


Beide verfügbaren Modelle kommen mit 8 GB ode 16 GB Ram und einer SDD mit 256 GB oder 512 GB daher. Als Bildschirm wurde ein IPS LCD mit 1920 x 1080 Pixeln Auflösung verbaut. Die Bildausgabe übernimmt der Intel HD Graphics 620-Chipsatz. Um das Chassis besonders leicht zu gestalten, setzt LG auf Nano Carbon Magnesium. Mit nur 995 Gramm bleibt das 14-Zoll-Modell damit unter der symbolisch wichtigen Marke von einem Kilogramm. Das Material ist aber auch sehr stoß-, druck- und temperaturbeständig. Das LG Gram 14-Zoll schafft es dadurch sogar den strengen MIL-STD 810G-Standard des US Militärs zu erfüllen. Trotz der leichten Bauweise bietet das LG Gram 14-Zoll relativ gute An­schluss­mög­lich­kei­ten. Neben einem Thunderbolt 3-Port finden sich in dem Gerät zwei USB 3.0 Type-A-Anschlüsse, ein USB 3.0 Type-C-Port, sowie ein Leser für Micro-SD-Cards. Wie bei vielen Leichtbau-Notebooks muss man aber auch beim LG Gram Abstriche machen. Die verbauten Lautsprecher sind mit jeweils 1,5 Watt Leistung relativ leise, aber immerhin um 50% leistungsfähiger als beim Vorgänger.
Der Seniorenbeirat der Stadt Nidderau bietet für alle Bürgerinnen und Bürger ab dem 60. Lebensjahr einen Laptopkurs für Anfänger an.

Der Akku des eigenen Laptops sollte vollgeladen und mit Netzteil mitgebracht werden. Der einwöchige Kurs basiert ausschließlich auf dem Betriebssystem Windows 10.Termin: Montag, 22.10.2018 bis Freitag 26.10.2018, jeweils von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr im Familienzentrum, Gehrener Ring 5 (Zugang über den Stadtplatz). Der Dozent ist das Willy Rekers, Seniorenbeirat. Interessierte können sich während der Sprechzeiten (Montag, 8.00 – 12.00 Uhr und 16:00 -18:30 Uhr, Dienstag, Donnerstag 8.00 – 12.00 Uhr) im Rathaus im Fachbereich Soziales, Familienzentrum, Gehrener Ring 5, anmelden. (Tel.: 06187/ 299-152). Die Anmeldung ist nur mit persönlicher Vorsprache im Familienzentrum möglich, nicht telefonisch.

Die Kosten für den Kurs betragen 55,00 Euro. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf maximal 7 Personen pro Kurs. Sollten sich nicht mindestens 4 Personen anmelden, kann der Kurs nicht stattfinden. Bei Interesse an Laptopkursen mit weiteren Themen können diese gerne im Fachbereich Soziales genannt werdenDer Computerkonzern Lenovo ruft zehntausende Notebooks zurück, die in den letzten Jahren verkauft wurden. Wieder einmal wurden größere Probleme bei den verbauten Akkus festgestellt und es droht die Gefahr eines Feuers. Besitzer eines Lenovo-Gerätes sollten daher besser nachsehen, ob sie betroffen sind und entsprechend tätig werden.
Wie das Unternehmen mitteilte, sind im Konkreten Modelle der Thinkpad-Serie betroffen, die der 5. Generation der X1 Carbon-Baureihe zuzurechnen sind. Während des Produktionsprozesses kam es hier zu einem Fehler, der erst jetzt festgestellt wurde. Zeitweise verlief das Verschrauben von Innenteilen nicht korrekt, so dass nun eine Schraube nicht richtig angezogen ist und im schlimmsten Fall den Akku beschädigen kann. Und wenn ein leistungsfähiger Akku einen physischen Defekt aufweise, kann es zu Kurzschlüssen, Überhitzung und Bränden kommen.

Dass von dem Rückruf zehntausende Geräte betroffen sind, die zwischen Dezember 2016 und Oktober 2017 produziert wurden, liegt auch am großen Erfolg der Rechner. Diese gelten immerhin mit als das Beste, was Nutzer derzeit im Notebook-Bereich bekommen können. Allein in Nordamerika hat Lenovo über 80.000 Stück abgesetzt. Ob das eigene Gerät betroffen ist, lässt sich an den Beschriftungen auf der Unterseite erkennen. Hier muss gekennzeichnet sein, dass es sich um ein Thinkpad X1 Carbon der 5. Generation handelt. In einem zweiten Feld sind außerdem noch der genaue Typ und das Produktionsdatum zu erkennen. Betroffene Systeme sind hier als "Type 20HQ" gekennzeichnet und im genannten Zeitraum - also zwischen "16/12" und "17/11" (das Jahr steht vorn) - produziert.

Lenovo: Rückruf von Thinkpad X1 Carbon-Systemen
Wessen Notebook die passenden Daten aufweist, der sollte sich mit dem Hersteller in Verbindung setzen. Über diesen wird dann das genaue Vorgehen für den Austausch geregelt. Lenovo ist dabei keineswegs der einzige Notebook-Produzent, der gerade mit riesigen Rückrufaktionen aufgrund von Akku-Problemen zu tun hat. Auch HP musste kürzlich erst ein Ausstauschprogramm für sehr viele Geräte einrichten. Wer aktuell ein neues System aus der Thinkpad-Reihe kauft, kann sich hingegen ziemlich sicher sein, ein nicht betroffenes Produkt zu erhalten - denn auch die Händler werden über entsprechende Aktionen informiert. Außerdem stellte Lenovo zur CES ein neues Modell der Serie vor.
Akkulaufzeit ist heute ein entscheidendes, wenn nicht sogar das entscheidende Kaufargument bei mobiler Hardware. Die Microsoft-Geräte der Surface-Reihe sind in dieser Disziplin traditionell stark, doch der Redmonder Konzern will seine Batterietechnologien weiter verbessern. Laut einem Patent soll das auch dank "smarter" Akkus zum Schnellladen gelingen.
Heutzutage stecken in Smartphones, Tablets und Notebooks Prozessoren und andere Hardware-Komponenten, die nur selten bzw. von den wenigsten vollständig ausgenutzt werden. Es gibt aber einen Wert, von dem man nie genug haben kann, nämlich Akkulaufzeit.

Batterien sind die Achillesferse von technischen Geräten. Zum einen, weil die Akkus trotz aller Forschung keine entscheidenden Fortschritte machen, zum anderen, weil die immer dünner und kompakter werdenden Geräte an physikalische Grenzen stoßen. Die Hersteller versuchen das auf Umwegen zu lösen und der beliebteste Ansatz ist es, die Ladezeit zu verkürzen. Microsoft hat im Vorjahr beim United States Patent and Trademark Office (USPTO) ein Patent beantragt, dieses wurde nun veröffentlicht (via Windows Latest). Dessen Titel ist auch bereits eine gute Beschreibung des Inhalts, nämlich "Smart Batteries For Ultrafast Charging", also "smarte Akkus für ultraschnelles Laden".

  Aucun commentaire | Ecrire un nouveau commentaire Posté le 07-10-2018 à 05h08

 Akku Dell inspiron n7110 pcakku-kaufen.com Alerter l'administrateur Recommander à un ami Lien de l'article 

Die Kripo Gießen bittet nach dem versuchten Diebstahl eines grauen Daimler Benz 230 E um Hinweise. Das Auto aus dem Jahr 1991 stand zur Tatzeit zwischen 15.30 Uhr am Sonntag und 09.10 Uhr am Dienstag, 02. Oktober in der Löberstraße. Der oder die Täter ließen den Pkw mit im Zündschloss abgebrochenem Gegenstand zurück und flüchteten unerkannt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Gießen, Tel. 0641/7006-2555.Aus dem Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Gießener Straße stahl ein Dieb ein Serious Rockville. Das Mountainbike hat einen Wert von mehreren Hundert Euro. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen zur Tatzeit am Montag, 01. Oktober, zwischen 17 und 17.30 Uhr bitte an die Polizei Gießen, Tel. 0641/7006-0.Schnäppchen-Jäger aufgepasst: Der Discounter Lidl lockt jede Woche nicht nur mit Lebens- und Hausmitteln zum Tiefstpreis, sondern nimmt regelmäßig auch Mode, Bettwäsche, Autozubehör oder Technik-Angebote in sein Sortiment auf.

Jeweils am Montag und Donnerstag gibt es neue Highlights aus verschiedenen Bereichen. So präsentierte der Discounter erst Anfang Dezember die zweite Mode-Kollektion von Heidi Klum, die sowohl in Filialen als auch Online-Shops erhältlich war. Die dritte Kollektion des Models kam am 5. März in die Läden und steht ganz im Zeichen von Denim. Damit sie dieses und auch keine weiteren Schnäppchen bei Lidl verpassen, halten wir Sie über alle Sonderangebote auf dem Laufenden.Herbstmode für Damen ist ab Donnerstag im Angebot bei Lidl, darunter Feinstrickkleider (8,99 Euro), Blusen-Pullover (9,99 Euro), Grobstrickjacke (9,99 Euro), Jeans (9,99) oder Jeggings (6,99 Euro). Mode hält der Discounter auch für Kleinkinder parat, etwa Overalls (4,99 Euro) oder Schlafanzüge (4,99 Euro). Des Weiteren finden Sie bei Lidl nach dem Feiertag etliche kleine Helfer für die Küche, zum Beispiel Mini-Backformen (3,99 Euro), Silikon-Backhelfer (2,99 Euro), Universal-Herdbackblech oder eine digitale
Zum Start der neuen Woche bietet der Discounter Schnäppchen in den Bereichen Wohnen, Haushalt und Mode. Unter anderen finden Sie bei Lidl Beleuchtung, etwa LED-Deckenfluter (34,99 Euro), -Deckenleuchte (39,99 Euro), -Sensorleuchte (5,99 Euro) oder -Tischleuchte. Für alle Kreativen und Nähfreunde gibt es darüber hinaus die Singer Nähmaschine Brilliance 6180 zum reduzierten Preis von 149 Euro (vorher 379 Euro) sowie Nähzubehör, zum Beispiel Kurzwarensortiment (1,99 Euro), oder Wolle (ab 1,99 Euro). Außerdem im Angebot: Unterwäsche für Sie und Ihn, darunter Achselhemden und Spaghettiträgerhemden (je 2,99 Euro), Pulli-BH (4,99 Euro), Hipster (2 Stück/2,99 Euro), Unterhemden (je 3,59 Euro), Boxershorts (2 Stück/4,99 Euro), Herren-Slips (3 Stück/4,99 Euro) und Socken.

Lidl lockt ab sofort mit Badezimmer-Angeboten, darunter ein Silvercrest Rotationsrasierer (19,99 Euro), Haar- und Bartschneider (19,99 Euro), eine Personenwaage (14,99 Euro) oder Duschablagen (je 5,99 Euro). Ebenfalls im Angebot: Wohnungsausstattung wie LED-Pendelleuchte (39,99 Euro), Schreibtischkonsole (69,99 Euro), Duo-Rollo (11,99 Euro), Mini-Kommoden (4,99 Euro), Windlicht (6,99 Euro) oder Wende-Dekokissen (4,99 Euro). In der Sparte Schlafen finden Sie Damen- und Herren-Pyjamas (8,99 Euro), Wendebettwäsche (ab 14,99 Euro) oder eine Wendetagesdecke (9,99 Euro). Ebenfalls im Sortiment: eine Silvercrest TV-Stereo-Soundbar mit Bluetooth (59,99 Euro) sowie Herbstmode für Sie und Ihn, ob Cardigan (9,99 Euro), Flanellhemd (9,99 Euro), Stretchjeans (12,99 Euro) oder Twillhose (12,99 Euro).

Bei Lidl finden Sie ab Montag unter anderen Auto-Zubehör, darunter einen Hybrid-Akku-Schlagschrauber von Parkside (49,99 Euro), Hydraulik-Rangierwagenheber (19,99 Euro), ein Kfz-Batterieladegerät (17,99 Euro) oder Autositzbezugset (14,99 Euro). Darüber hinaus bietet der Discounter Babymode, ob Strickjacke (8,99 Euro), Strickhose (6,99 Euro), Wickelbodys im 2er-Set (4,99 Euro), Schlafoverall (4,99 Euro) oder Babymützen im 2er-Set (2,49 Euro).Lidl lockt zum Ende der Woche mit Angeboten für das Büro zuhause. Ab 20. September finden Sie beim Discounter neben Schreibutensilien, Druckerpapier, Versandtaschen und Briefumschlägen unter anderen einen Livarno Living Schreibtisch (59,99 Euro). Im Lidl-Online-Shop sind zudem Regale von Livarno Living ab 44,99 Euro erhältlich sowie Aktenvernichter (ab 29,99 Euro), ein Laminiergerät (19,99 Euro) oder Laptop und PCs von hp zu reduzierten Preisen, etwa den hp 15-db0500ng Laptop (399 Euro statt 499 Euro) oder den hp PC Pavilion 570-p072ng (699 statt 799 Euro).

Darüber hinaus bietet Lidl ab Donnerstag diverse technische Gesundheitsprodukte von Sanitas, etwa ein Maniküre-/Pediküreset (14,99 Euro), einen Inhalator (29,99 Euro) und Pulsoximeter (19,99 Euro) zum reduzierten Preis, oder ein Digitales-Elektrostimulationsgerät (19,99 Euro). Ebenfalls im Sortiment Wärmepflaster (ab 1,99 Euro), Rückenbandage (14,99 Euro), Fußgelenk- oder Kniegelenkbandage (ab 6,99 Euro).Die neue Woche startet Lidl mit der neuen Esmara-Kollektion von Heidi Klum. Unter dem Motto "Let's shake it up" hat das Model für den Discounter Business-Mode kreiert, von Strickshirts (8,99 Euro), Cadigans (14,99 Euro), Blusen (9,99 Euro) bis hin zu Skinny-Jeans (14,99 Euro) und Trenchcoat (29,99 Euro). Darüber hinaus finden Sie beim Discounter Streetwear für Teenager, etwa Pullover (8,99 Euro), Jeans (7,99 Euro), Mädchen-Kleid (7,99 Euro) oder Sweathosen (6,99 Euro). Die Jungen- und Mädchen-Parka (12,99 Euro) aus dem Lidl-Online-Shop sind derzeit bereits ausverkauft. Für alle Kreativen in der Küchen, gibt es bei Lidl zudem allerlei Backzubehör, ob Silvercrest Küchenmaschine SKM 550 B1 (59,99 Euro) oder SKV 1200 B2 (159 Euro), diverse Kuchen-Backformen (ab 2,99 Euro), Rührschüsselset (3,99 Euro) und vieles mehr.

Discounter Lidl hat ab Donnerstag zahlreiche Produkte für einen angenehmen Schlaf im Angebot: Bettwäsche (ab 9,99 Euro), Spannbettlaken, Seitenschläferkissen (12,99 Euro), Matratzen, Pyjamas für Erwachsene (ab 8,99 Euro) und Kinder (ab 4,99 Euro), LED-Nachtlicht (ab 4,99 Euro). Auch funktionale Sportkleidung - u.a. Laufschuhe, Funktionsshirt, Funktionstights, Softshell-Funktionsjacke, Sportbustier, Yoga-Hose - und kuschelige Herbst-Mode - u.a. Jeggings, Boots, Schal, Longcardigan - gibt's ab sofort wieder zum Schnäppchenpreis. Außerdem gibt es ab 13. September kulinarische Genüsse aus Frankreich, darunter Käse, Salami, Wein, Flammkuchen, Crêpe und vieles mehr.

  Aucun commentaire | Ecrire un nouveau commentaire Posté le 06-10-2018 à 06h03


|<< <<<  2   3   4   5   6  | 7 |  8   9   10   11   12   13  >>> >>|


SYNDICATION
 
Fil RSS 2.0
Ajouter à NetVibes
Ajouter à Google
Ajouter à Yahoo
Ajouter à Bloglines
Ajouter à Technorati
http://www.wikio.fr
 

Allzic en direct

Liens Commerciaux
L'information à Lyon
Retrouvez toute l'actu lyonnaise 24/24h 7/7j !


L'information à Annecy
Retrouvez toute l'actu d'Annecy 24/24h 7/7j !


L'information à Grenoble
Retrouvez toute l'actu de Grenoble 24/24h 7/7j !


Application Restaurant
Restaurateurs, demandez un devis pour votre application iPhone


Fete des Lumières
Fête des lumières : vente de luminaires, lampes, ampoules, etc.


Diffuseur
Acheter un diffuseur d'huiles essentielles

Votre publicité ici ?
  Blog créé le 17-02-2018 à 08h39 | Mis à jour le 13-10-2018 à 15h40 | Note : Pas de note