Logo Allmyblog
Logo Allmyblog
Lien de l'article    

PCAKKU288

Contacter l'auteur de ce blog

5 DERNIERS ARTICLES
- Akku Toshiba satellite l100 pcakku-kaufen.com
- Akku Toshiba qosmio g50 pcakku-kaufen.com
- Akku Dell Latitude E6530 topakku.com
- Akku Dell XPS 17 topakku.com
- Dell Latitude E5420 Battery all-laptopbattery.com
Sommaire

CALENDRIER
LunMarMerJeuVenSamDim
0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31
<< Décembre >>

BLOGS FAVORIS
Ajouter pcakku288 à vos favoris
 Akku Apple A1496 topakku.com Alerter l'administrateur Recommander à un ami Lien de l'article 

Wie Roland Quandt auf seinem Twitter-Kanal berichtet, wird definitiv eine blaue und eine schwarze Version des Mate 20 und Mate 20 Pro auf den Markt kommen. Zwar können auch noch weitere Farben erscheinen, doch stehen diese Versionen seiner Meinung nach fest. Zumindest erst einmal für Europa.Das Mate 20 und Mate 20 Pro von Huawei werden am 16. Oktober offiziell in London vorgestellt. Das Smartphone wird mit einer Triple-Kamera in Verbindung gebracht, die quadratisch angeordnet wird. Zudem werden die Modelle den neu vorgestellten Kirin 980 Prozessor aus eigenem Hause erhalten.

Wie sollte es auch anders sein. Die Internationale Funkausstellung stellt zwar in erster Linie Produktneuheiten vor, doch ereignen sich hier auch ab und an ein paar interessante Leaks. So nun auch mit dem Huawei Mate 20 (Pro) geschehen, das direkt aus der Hand eines Mitarbeiters abfotografiert worden sein soll. Natürlich lässt sich vortrefflich darüber streiten, ob es sich hier um einen absichtlichen Leak handelt. Dennoch nehmen wir die Info an dieser Stelle gerne mit. Entdeckt wurde das kommende Phablet vom Technik-Blog Technofilo.com.Das Mate 20 (Pro) steckt in diesem Fall leider in einer Hülle und so ist leider nicht all zu viel vom Gerät zu erkennen. Daher ist auch nicht klar, ob es sich um die Pro oder die normale Version des Smartphones handelt. Wirklich gut zu sehen ist auf dem Foto des Rückens aber die quadratisch angeordnete Kamera. Diese wurde nun schon seit längerer Zeit in dieser Anordnung vermutet. Angeblich handelt es sich hier um die Konfiguration aus dem Huawei P20 Pro, die aber durch den neuen Kirin 980-Prozessor und einem verbesserten Image-Prozessor ebenfalls neue Technik erhält.

Noch während der gestrigen Vorstellung zum Kirin 980-SoC wurde zudem das Datum der Vorstellung genannt. Das Mate 20 Pro soll am 16. Oktober in London vorgestellt werden. Damit haben wir also noch über einen Monat Zeit, bis das heiß erwartete Flaggschiff aufschlägt. Bis dahin werden sich auch noch weitere Leaks in Netz verirren.Bereits in der vergangenen Meldung machten wir darauf aufmerksam, dass das Mate 20 – oder auch Mate 20 Pro – eine sehr interessante Anordnung seiner Kamera beherbergen könnte. Während nahezu alle anderen Hersteller ihre Knipser vertikal oder horizontal im Rücken verbauen, könnte Huawei einen anderen Weg gehen. Das Mate 20 und Mate 20 Pro werden mit einer viereckig angeordneten Triple-Kamera in Verbindung gebracht. Auch der LED-Blitz ist in dieser Anordnung integriert. Ein von Concept Creator erstelltest Konzept-Video soll diese Kamera nun noch einmal veranschaulichen.

Ob die Kamera aber letztendlich auch so verbaut wird, muss noch abgewartet werden. Bisher handelt es sich nur um Gerüchte, die zugegeben immer konkreter scheinen. Zudem ist man sich über die verbaute Technik nicht sicher. Erhalten beide Mate 20 (Pro) Modelle die Kamera aus dem Huawei P20 Pro? Oder bekommen sie eine neue Kamera? Diese Frage werden wir spätestens zur Vorstellung beantwortet bekommen.Fest steht nur, dass das Mate 20 und Mate 20 Pro den neuen Kirin 980 Prozessor mitbringen werden. Der Prozessor wird auf der IFA 2018 in Berlin bereits vor den beiden Smartphones vorgestellt. Dann erfahren wir auch mehr über die Eigenschaften des Bildprozessors, der im SoC integriert sein wird.

Die erst kürzlich aufgetauchten Renderbilder zum Huawei Mate 20 von XDA Developers haben besonders durch die Rückseite Eindruck hinterlassen. Hier zeigt sich die Triple-Kamera inklusive LED-Blitz in einem Recheck angeordnet. Obowohl häufig von fünf Linsen die Rede war, ist das Mate 20 hier lediglich mit einer einzelnen Frontkamera ausgestattet, die in eine Waterdrop-Notch eingebettet ist. Damit käme das Smartphone auf insgesamt vier Kameralinsen. Doch nun hat auch Designer und Leak-Experte Ben Geskin das Kamera-Quadrat-Design in neuen Renderbildern aufgegriffen und zeigt damit auf Twitter die möglichen Unterschiede zwischen dem Mate 20 und Mate 20 Pro.

Demnach erweitert Ben Geskin das Huawei Mate 20 nach XDA Developers Renderbildern nur um einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite. Dieser könnte sich unterhalb des Kamera-Quadrats befinden. Im Gegensatz dazu, soll das Mate 20 Pro ohne Fingerabdrucksensor auskommen und sich mit Hilfe von 3D Face Unlock entsperren lassen. Aus diesem Grund ist die Notch für das Mate 20 Pro auch um einiges breiter gehalten als beim Mate 20. Die Vermutung, dass mindestens ein Modell der neuen Mate 20-Reihe mit fünf Kameralinsen ausgestattet sein könnte, würde zu einer deutlich breiteren Notch passen. Auf den Rendern ist jedoch weiterhin – wenn auch sehr schwierig – nur eine Linse zu erkennen. Da diese Bilder nur auf inoffiziellen Informationen beruhen, könnten diese Details letztendlich noch ganz anders aussehen.

Letztlich fällt nur noch ein weiterer optischer Unterschied auf. Denn den Renderbildern zufolge, ähnelt die Form des Mate 20 der des Vorgängers. Das Huawei Mate 20 Pro dagegen könnte sich davon abheben. Es wirkt insgesamt an den Rändern deutlich abgerundeter, sowohl auf der Front- als auch auf der Rückseite. Das Herzstück beider Modelle bliebt jedoch das interessante Design der Triple-Kamera, die im Quadrat angeordnet ist. So würde sich die Kamera des Mate 20 und Mate 20 Pro auch von der bereits vorhandenen Triple-Kamera des Huawei P20 Pro abheben. Ob das jedoch wirklich der Fall sein wird, bleibt weiterhin abzuwarten.

Mittlerweile können wir uns ein immer besseres Bild des Huawei Mate 20 machen. Offiziell wissen wir bereits, dass der Name gesetzt ist und das neue Huawei-Flaggschiff mit dem hauseigenen Kirin 980 kommen soll. Den Chipsatz präsentiert das chinesische Unternehmen auf der IFA 2018. Dennoch sind viele Details zum Mate 20 und Mate 20 Pro noch unklar. Neue Renderbilder sollen nun erneut etwas Licht ins Dunkle bringen. Viele der Details die wir bereits kennen zeigen sich hier, dennoch in einer anderen Form als vielleicht vermutet.

So soll XDA Developers Zugang zu offiziellen Fotos eines Entwicklungsmodells haben. Daraus sind neue Renderbilder zum Mate 20 entstanden. Jedoch merkt XDA Developers auch an, dass sie weder die originalen Maße noch genaue Positionen von Buttons und weiteren Details vorliegen haben. Die Renderbilder, die auf offiziellen Fotos beruhen, zeigen das Mate 20 von allen Seiten. Die Frontseite besteht nahezu gänzlich aus Display, was angesichts der Vermutung eines Notch-Designs bereits zu erwarten war. Dennoch überrascht die Notch selbst.Statt einer breiteren Einkerbung in das Display handelt es sich hier um eine sogenannte „Waterdrop Notch“, die einem Wassertropfen ähnelt. Hier ist die einzelne Frontkamera eingelassen, was die Gerüchte um eine doppelte Frontkamera des Mate 20 aufhebt. Das entsprechende Overlay für die Notch wurde zusätzlich in der Firmware gefunden, weswegen das Team von XDA Developers das Notch-Design als „bestätigt“ betrachtet. Der Lautsprecher soll sich noch oberhalb der Notch befinden.

  Aucun commentaire | Ecrire un nouveau commentaire Posté le 01-10-2018 à 04h52

 Akku Apple PowerBook G4 12inch topakku.com Alerter l'administrateur Recommander à un ami Lien de l'article 

Bislang sind jedoch keine Spezifikationen zu einem vermeintlichen Mate 20 Porsche Design durchgesickert. Da der neue Kirin 980 jedoch Bestandteil des Mate 20 sowie Mate 20 Pro wird, liegt die Vermutung nahe, dass Huawei den neuen Chipsatz auch in einem Porsche Design-Modell unterbringen könnte. Zudem wäre auch ein in das Display integrierter Fingerabdrucksensor möglich. Diesen hat Huawei bereits im vorherigen Porsche-Design Mate RS verbaut und auch für das Mate 20 und Mate 20 Pro stehen die Chancen gut.In knapp einem Monat wird Huawei das Mate 20 Pro offiziell in London vorstellen. Da die Veröffentlichung immer näher rückt, verdichten sich auch die Gerüchte und es hagelt nur so vermeintliche Fotos zum neuen Huawei-Flaggschiff. Auch Leak-Experte Ben Geskin steuert jüngst ein neues Hands-On-Bild bei, das das Mate 20 Pro zeigen soll. Bei Twitter zeigte er ein Smartphone, das sich mit den bisherigen Leaks deckt. So findet sich hier das abgerundete Design des Gehäuses und die Notch wieder. Zudem ist ein EMUI-typischer Sperrbildschirm zu sehen.

Dennoch ist bislang nicht auszuschließen, dass es sich hier auch um ein Smartphone-Dummy handeln könnte. Andere Twitter-Nutzer vermuten anhand der Platzierung der Lautstärketasten sogar ein iPhone X hinter dem Bild. Die Tasten weichen von den bisherigen Renderbildern zum Mate 20 Pro ab. Darüber hinaus hat Ben Geskin den Tweet mittlerweile aus ungeklärten Gründen gelöscht.Im Moment schießen Bilder des Mate 20 Pro wie Pilze aus dem Boden. Daraus lässt sich immerhin eine gute Gerüchteküchen-Suppe basteln und einmal mehr geht es um die Front des Phablets. Das Huawei-Flaggschiff wird mit einem Edge-Display und einer längeren Notch in Verbindung gebracht und genau dieses scheint ein neues Foto zu bestätigen. Das Bild tauchte einmal mehr im chinesischen Social-Network Weibo auf.

Auch hier sieht man wieder die abgerundeten Ränder der Anzeige. Die Notch ist länglicher gehalten als beispielsweise beim Huawei P20 Pro. Das neue Display des Mate 20 Pro soll zudem erstmals auf eine QHD+-Auflösung setzen. Bisher blieb diese eher den limitierten Porsche-Design-Modellen von Huawei vorbehalten. Nun könnte der chinesische Hersteller auch den Serienmarkt seiner Geräte damit ausstatten.Die längliche Notch hingegen deutet eventuell auf ein ganz anderes Feature hin. Ende vergangenen Jahres stellte Huawei seine eigene Face ID-Technologie vor. Bisher fand diese aber nicht den Weg in eines der Top-Smartphones des Herstellers. Mit dem Huawei Mate 20 Pro soll sich das angeblich ändern. Betrachtet man die Notch genauer, so ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Huawei das Mate 20 Pro mit genau so einer solchen 3D-Gesichtserkennung ausstatten wird.

Allerdings muss man bei dem Bild schon etwas genauer hinsehen. Die Anzeige sieht nicht so aus, als wäre sie wirklich aktiv. Viel mehr wirkt das Gerät wie ein Dummy, der eine Demo-Anzeige aufgeklebt bekommen hat. Es könnte aber auch an der Qualität des Fotos liegen, dass ein solcher Eindruck entsteht.Das Mate 20 Pro mit Face ID? Ja, so ähnlich könnte man es nennen. Zwar ist Face ID eine von Apple entwickelte und eingesetzte Technik, Huawei stellte aber Ende letztes Jahr eine ähnliche Technologie vor. Das kommende High-End-Phablet soll laut einschlägiger Gerüchte diese 3D-Gesichtserkennung erhalten, was nun neue Bilder zu bestätigen scheinen, die GSMArena veröffentlichte.

Dort ist wieder eine sehr breite Notch zu sehen, die sehr wahrscheinlich deutlich mehr Technik beinhaltet, als viele von uns glauben. Unter anderem eben genau diese Gesichtserkennung, die bereits seit längerer Zeit gemunkelt wird. Das Mate 20 (ohne Pro) hingegen wird eine sogenannte „Wassertropfen“-Notch erhalten. Eine kleine Einkerbung nur mit der Selfie-Kamera und Lautsprecher. Damit bleibt die neue Gesichtserkennung von Huawei nur dem Pro-Modell vorbehalten.Zudem ist das Display auf den geleakten Fotos aktiv und zeigt relativ deutlich die abgerundeten Seitenränder. Das OLED-Panel besitzt also eine sehr ähnliche Form, wie die Displays der Galaxy S9 oder Galaxy Note 9 Modelle. Auch hier wird seit einiger Zeit vermutet, dass das Mate 20 Pro ein solches Display erhält. Die nun aufgetauchten Bilder scheinen dieses Vorhaben zu bestätigen.

Interessant sind hier aber auch die Gerüchte zur Auflösung und Format. Das Huawei Mate 20 Pro soll erstmals auf ein QHD+-Display setzen. Durch die Notch und das längliche Design ergibt sich also ein 19,5:9-Format-Panel mit einer Auflösung von 1.440 x 3.120 Pixel. Sonst verzichtete Huawei bisher immer auf sehr hohe Auflösungen in seinen Smartphones. Nur die Porsche-Design-Editionen boten durchaus diese hohe Pixeldichte, waren aber eher als limitierte Auflage zu sehen und kein Serienmodell.Lange müssen wir auf die Antworten zu den bisher getroffenen Gerüchten nicht mehr warten. Das Mate 20 Pro wird am 16. Oktober in London vorgestellt. Dieses bestätigte Huawei bereits ganz offiziell per Pressemitteilung. Ebenfalls offiziell bestätigt ist der verwendete Prozessor. Im Inneren wird der auf der IFA 2018 vorgestellte Kirin 980 sein Werk verrichten.

In gut einem Monat wird Huawei mit dem Mate 20 und dem Mate 20 Pro seinen beiden neuesten Top-Modelle vorstellen. Zu der Reihe kennen wir schon einige Details, inwieweit sich das Mate 20 und das Pro-Modell aber genau unterscheiden, war bislang nicht ganz deutlich. Bislang. Denn anhand der bekannten Berichte wurden nun Konzeptbilder erstellt, die auf dem chinesischen Portal Weibo veröffentlicht wurden. Sie zeigen beide Mate 20-Smartphones sowie deren Rückseiten. Und offenbaren gleichzeitig einige interessante Unterschiede.

So soll sowohl das Mate 20 als auch das Mate 20 Pro mit einer Triple-Kamera ausgestattet sein, die im Würfel-Format angeordnet ist. Die vierte Ecke bildet dabei der LED-Blitz der Triple-Kamera. Während sich unter der Kamera beim Huawei Mate 20 der runde Fingerabdrucksensor befindet, bleibt der Platz beim Mate 20 Pro frei. Denn das Pro-Modell wird wohl einen Fingerabdrucksensor besitzen, der sich unter dem OLED-Display auf der Frontseite befindet. Weiterhin wird vermutet, dass allein die Pro-Variante des huawei Mate 20 ein gebogenes Display-Panel mitbringen wird. Wie beim Galaxy S9 ist der Screen hier zu den Seiten hin gebogen. Das klassische Mate 20 wird hingegen einen herkömmlichen geraden Bildschirm besitzen.

Auch die Frontseite zeigt Unterschiede
Die Displays beider Modelle erstrecken sich im Fullview-Format nahezu über die gesamte Front. Auch eine Notch werden beide Smartphones wohl mitbringen. Diese soll beim Mate 20 allerdings deutlich kleiner ausfallen als beim Mate 20 Pro. Das zumindest zeigen zwei aktuelle Bilder der vermeintlichen Panels der Reihe.Dass Hersteller ihre Smartphones meistens in mehreren Farbvarianten anbieten, ist kein Geheimnis. Allerdings fragen sich oftmals viele Fans, in welchen Farben die kommenden Geräte erscheinen. Auch wenn wir noch keinen genauen Überblick über diverse Farbkombinationen haben, so ist sich ein bekannter deutscher Leaker in zwei Fällen bereits sicher.

  Aucun commentaire | Ecrire un nouveau commentaire Posté le 01-10-2018 à 04h47

 Acer TravelMate 7740 Battery all-laptopbattery.com Alerter l'administrateur Recommander à un ami Lien de l'article 

At the beginning of her workday, Priyanka Naik gets all kinds of things thrown at her—especially since, in addition to advancing her food brand, she also works in tech. She’ll edit photos for her cookbook in one location early in the morning, then transition somewhere else to do social posting or prep for a guest-chef appearance. A laptop that performs well—and that includes basic multimedia editing—is essential to making the full mix work, and the MSI PS42’s 10 hours of battery life give her maximum mobility. But the aesthetics (metallic chassis design, silver hairbrush texture) matter, too. “Having a stylish laptop makes me feel confident about conquering the day,” says Naik.For her midday kitchen routine, Naik loves the ultra-portability of the PS42 laptop. At 2.6 pounds, it weighs less than a lot of her groceries. “I was able to easily lift it and move it around the kitchen while I cooked and developed my recipes,” says the 30-year-old Manhattanite, who started out in management consulting before becoming a food blogger around eight years ago. “I’m constantly on the go from an office to the kitchen to food events, so a slim and portable laptop is super important for my lifestyle.”

“Everything I wear, carry, and own is a reflection of my personality and my food brand,” Naik explains. That brand is eye-popping and colorful, which the PS42 complements with its vivid color display and an ultra-thin bezel that maximizes the screen space of a 14-inch panel. And when it comes to Naik’s personal style—for cooking and dressing—it’s polished and vibrant without being overworked. “Having a laptop that is equally sleek helps me lead a more effortless yet efficient lifestyle,” she says. “I don’t distinguish between a laptop for fun versus a laptop for work—those worlds blend together.”The laptop and computers market in India is often confusing because companies have rarely paid attention to the consumer mindset. For every particular series or range of laptops, you'll find complicated model numbers and varying specifications. The hardware often varies because every laptop comes with different configuration options.

Adding to the confusion is finding a laptop that suits your requirements. We've prepared a list of recommended laptops that are light and easy to carry while travelling, and also sufficiently powered so that you need hit a speed bump. We've also considered the prices and sorted the list accordingly. The Acer Swift (SF314-52) will remind you of the MacBook Air, at first sight, the metal clamshell design and display bezels are very similar. And, if you're looking for something as portable as the Air, but running Windows and lighter on the pocket as well, the Swift is a perfect match. The laptop comes with an Intel i3-7100U processor, 4GB RAM, 256GB SSD, and a 14-inch display. The model we've listed here ships with Linux out of the box, but a Windows configuration is available as well. One benefit of having this is a larger keyboard and trackpad. This laptop (520-14IKB) is in-line with the infamous Yoga series, the display can be completely tilted, converting the laptop into an almost tablet, or make a table stand as well. This flexibility comes in very handy when you just want to watch movies on the go. The variant here has an Intel i5-7200U processor, 8GB RAM, 1TB HDD, and Windows 10 out of the box. This laptop is heavy on the specs but misses out on design and the overall feel of the product is on the cheaper spectrum. Even the battery life isn't very impressive.

Open it up and you'll notice the key design feature that separates it from most of the others in this category: The lid's hinge lifts the back of the keyboard up for a more comfortable typing angle. It also helps keep your legs and the laptop's eighth-gen Intel Core i7 processor from getting too hot. This isn't the first time this design's been done -- HP's latest 13-inch Envy laptop has a similar feature -- but it's still a cool touch. The current configuration in the US is priced at $1,499 and includes a 4K UHD-resolution touchscreen, 16GB of memory and a 512GB SSD. In the UK, you'll currently find it with a Core i5 or i7, but with half the memory and storage, for £1,199 or £1,299, and in Australia it'll set you back AU$2,699 with a Core i7, 16GB of memory and a 256GB SSD.

Those prices are competitive for the category, but models such as Dell's XPS 13, HP's Spectre and Acer's 14-inch Swift 7 offer designs that potentially make them better choices depending on your needs. Even Asus' own ZenBook 13 might be a better choice because of its discrete graphics. The biggest hurdle for the ZenBook S is that it has plenty of competition including from its stablemates at Asus, and with its ErgoLift hinge as the main design feature, it's not an easy recommendation. The Dell XPS 13, for example, is the world's smallest 13.3-inch laptop, comes in multiple configurations starting at less than $1,000 and is just a generally excellent laptop. The same goes for the HP Spectre ($1,399 at Amazon.com), which along with being thin and light, has a unique privacy screen feature to give you more peace of mind while working in public. Then there's the regular 13-inch Asus ZenBook that looks similar -- minus the ErgoLift hinge -- but is less expensive and has better graphics performance.

The hinge is definitely nice to have because, combined with the excellent backlit keyboard, it does make typing more comfortable. Also, since the bottom hit 120 degrees Fahrenheit (49 Celcius) under load in my testing, it keeps the heat up off your lap and allows for better air circulation. You have set your laptop down, connected the charger but nothing seems to be happening. There is no sign that the battery is charging, no noise from your machine to indicate a charger has been connected either.This is a position we’re all going to find ourselves in at some point. Sadly there isn’t a single solution as the problem can be one of many things, from the charger itself, to the charging port on your laptop, or even the battery.We’re going to go through some common solutions here so we can hopefully help you avoid spending money on repairs.If you're having problems with Windows 10 freezing then take a look at our guide here, and if you want to use your laptop as a second monitor we have a guide for that too!

Common fixes for your laptop battery not charging Double check everything is plugged in First things first, let’s make sure that we’re all plugged in correctly. No matter how much of a techie you are it’s worth checking that no connections have fallen out somewhere.Make sure the connector is plugged into your PC, and that the removable cords are plugged into the brick, and finally that the plug is attached to the wall (and that it’s switched on).Make sure your charger is plugged into the correct port Some modern laptops have multiple USB-Ports, one used for data transfer and one for charging. Try plugging your charger into the other USB-C port; as if your charger is plugged into the USB-C port that is only used for data transfer, then no charging will occur.

Move your hand down the cable and feel for any obvious kinks or breaks in the line. Check where the cable connects to the plugs at either end, and where it enters and exits the power brick.Look for any discolouration of the wires or plugs that might suggest something is wrong, too. Making use of your nose is helpful too, if you smell burning or anything of that nature then all is probably not well and you’ll need a new charger.Take a look at the port on your laptop If you’re sure that you’re plugged into the correct port, try gently wiggling the charger when it’s in the port. There shouldn’t be much give at all. If you can feel it moving a lot, then the issue is with the connection in the port itself and that will require repairs.

This one is a little harder to single out off the bat, but when you plug your charger into the laptop, take a note of how it feels when the plug enters the port. If it feels different to how it normally would, then that might also be enough to tell you something is off.Try removing the battery and then plugging your charger into the laptop. If this works, then you’re almost certainly looking at a battery problem. This could be a hardware or software issue, if it’s software is might be solvable. If it’s hardware, you’re most likely going to need a new battery.Battery not functioning due to overheating If your laptop gets very hot when you’re using it, it’s possible that it is automatically shutting itself down to protect the inner components from overheating.This can cause all sorts of problems, including the battery not charging because it’s too hot and in danger of being damages.

  Aucun commentaire | Ecrire un nouveau commentaire Posté le 29-09-2018 à 15h14

 Acer um09b71 Battery all-laptopbattery.com Alerter l'administrateur Recommander à un ami Lien de l'article 

The unit we reviewed was the cheapest version of the product available and it comes in at a jaw-dropping £1,349.LG Gram is also available in 14-inch and 15.6-inch screen sizes that cost even more.The 14-inch model with an Intel Core i5 comes in at £1,399 while the souped up i7 version retails for a staggering £1,549.The single 15.6-inch variant, that is only available with an Intel Core i5, is priced at £1,449.Such price tags are incredibly steep and neither the design or performance of the laptop are premium enough to justify such lofty amounts.In comparison, customers can pick up the baseline MacBook Pro currently offered by Apple for £1,249.

This comes with a 2.3GHz dual-core 7th-generation Intel Core i5 processor, Intel Iris Plus Graphics 640 and 8GB of LPDDR3 RAM.The MacBook Pro is renowned for its performance and would be capable of video editing, photo editing and a more enjoyable gaming experience than the LG Gram overall.And picking up Apple's lauded product would also be a no-brainer for those that enjoy macOS more than Microsoft's Windows 10 operating system.Moreover a score of other laptops running Windows 10 are available for similar price points but offer greatly-improved performance, even if they do sacrifice some of the thin and lightweight nature of the LG Gram that makes it appealing.The ASUS ROG Strix GL703GM-EE063T gaming laptop weighs a more hefty 2.95kilograms, but it does come with a lush 1080p display running at 120Hz, a NVIDIA GeForce GTX 1060 graphics card, 1TB hard drive with a 128GB SSD and an 8th generation Intel Core i7.

Additionally Microsoft's Surface Pro and Laptop line in addition to Google's Chromebook products all offer great performance for a lower cost than the LG Gram.And specifications on the LG Gram are also confusing somewhat with the 14-inch version being the only one to feature an i7 processor.The LG Gram is an incredibly capable laptop delivered in a thin and lightweight package that also flaunts commendable amounts of battery life.Moreover the product seems to know exactly who it is designed for and what that audience needs from a laptop.But the whopping prices of the computer mean it will surely be drowned out by its very comparable competition that deliver products at figures substantially lower than the LG Gram.If the South Korean tech giant were to cut the baseline model of the product down to around the £800 mark it would make it an absolute steal.

This would also put it in a much better position to capitalise on the incredibly high demand for portable performance that made the MacBook Air one of the most popular products in Apple's lineup.A much lower price would also mean inconsistencies of the device such as the speaker placement could be overlooked in favour of everything the LG Gram does right.When you’re ready to buy a new laptop, you have to choose between hundreds of online stores and up to dozens of physical locations. All of them may sell a variety of models at many price points, but you have to find the right place to shop, and you probably don’t want to make any mistakes.Amazon wins the prize of first stop thanks to its vast variety of laptops from manufacturers around the world, and its excellent laptop-buying guide that helps you search for laptops based on your lifestyle (student, travel, etc.) or the specs you are interested in (SSD, battery life, display size, so on.). If you want to find all laptops available with a particular set of features, this is one of the best tools online.

Add in the fast, reliable shipping and easy payment options, and Amazon becomes the number one recommendation for finding the exact laptop you need. While Amazon ratings aren’t always the most trustworthy, comparing rating and reviews between your top laptop picks is also a simple, effective way to make up your mind between contenders. On top of all that, it’s pretty common to find sales on laptops on Amazon that may have costed more buying directly from a retailer.The one thing to be a little wary of on Amazon are the specific build options. Because many different sellers may be selling various builds or generations of the same laptop, shopping can occasionally get confusing. Keep an eye on the specs, the year the laptop was produced, and even the exact model number to make sure you know exactly what you’re buying.If you purchase directly from a company like Dell, Microsoft, or Apple, you avoid the confusion of digging through listings on Amazon or Best Buy. This option is best for those who’ve done the research and know exactly what they want.

Also, purchasing through a retailer gives you the most amount of options for customization. Want a laptop with extra RAM or a memory but don’t care about the 4K display? Well, chances are, you’ll be able to configure it that way. If you love tweaking features to get exactly the computer you want, consider buying from a retailer worth the extra cost or shipping fees.Newegg may not have as many reviews as Amazon, but its reviews tend to be well informed and worth poring through, instead of meaningless comments. If you love doing a lot of research and reading up on a lot of different opinions before making a choice, Newegg is a great place to visit. The site also offers its own laptop buying guide that breaks down your options by interesting categories such as screen size and CPU class.

Newegg also impresses with its sales, discounts, and features like activating a product for price alert so you can watch for future deals. If you don’t get what you wanted, there’s a 14-day return policy and well-respected customer support to help out.When it comes to buying a laptop in a brick and mortar store, only a few options remain. Best Buy is obviously the first one people think of — and for good reason. Walking into a Best Buy to discover and purchase a laptop isn’t what we’d recommend as the most strategic option, but for those who want to take the anxiety out of researching and scouring the web, it might be the preferred method. Furthermore, there’s nothing quite like getting hands-on time with the device you’re about to drop loads of cash on.

Beyond the physical store, Best Buy also has a comprehensive laptop site that offers its own take on a shopping guide. You have options to show for laptop packages, specific brands, operating system, and even laptops compatible with specific technologies Windows Ink.From new models to refurbished products, Overstock.com specializes in discounts and low prices. The interface isn’t anything special, but there are plenty of filtering options reminiscent of Amazon, and it’s easy to spot items that have particularly low prices or that are well reviewed. Overstock is a good stop if you love hunting for good deals from reputable sources, and don’t mind checking in every day to see if that one low price you want is finally there.

Chris Hill (@lifebyhill) is an active U.S. Army officer who’s now pursuing menswear photography and public relations. Priyanka Naik (@chefpriyanka) spends hours in the kitchen developing the recipes that have helped her make a mark as a chef and blogger. While they inhabit different worlds, both focus on creativity and discipline as part of a flexible, productive workday routine. And the right laptop is central to that equation, in terms of not only capabilities but also design. “The design aesthetic of a laptop is a part of the lifestyle: clean, simple, and neat,” Hill says.Chris Hill usually starts the day with good coffee and a healthy breakfast at home—while editing photos on his MSI P65 laptop. The soft lines and subtle lighting of the P65 help get him in a productive frame of mind. “When I open it up, it helps me get into the creative mindset,” he says. “I know that it’s time to work and it’s time to get inspired.”

Heading out for a day of meetings and photo shoots means dressing up, even if a 21st-century creative like Hill can usually skip the necktie. He puts his computer in his camera bag, which tends to contain about 30 pounds of gear already. At just under four pounds, the P65 is an ultra-thin accessory that can anchor a workstation anywhere, from the train into New York City from Hill’s place in New Jersey to a downtown Manhattan café. And a razor-slim bezel means that nearly all the P65’s 15 inches of panel are screen.

Hill’s favorite place to work? “My couch, hands down.” He’ll sometimes wrap up a workday there, sipping whisky and not worrying about a plug-in. A P65 is likely still going strong at this point, with a lithium-polymer battery that lasts up to nine hours. “Knowing that I can get a full day’s worth of work done without being tied down to a single location is a fresh breath of air,” Hill says. “It’s good to know that I have the latest technology under my hands when I need to get work done,” he adds. The P65’s superlative color accuracy (close to 100% sRGB) is also a major perk for a photographer, and with a graphics card that supports video editing and virtual-reality work, Hill’s got room to expand in new directions.

  Aucun commentaire | Ecrire un nouveau commentaire Posté le 29-09-2018 à 15h10

 Akku Dell 9tcxn pcakku-kaufen.com Alerter l'administrateur Recommander à un ami Lien de l'article 

Ein Nutzer aus Frankreich hat das Update für das Samsung Galaxy Note 8 offenbar bereits bekommen. Andere Nutzer aus Nordeuropa und aus UK warten derzeit noch – hier soll es bislang keine Hinweise auf das Update geben. Auch in Deutschland ist die Aktualisierung noch nicht angekommen. Wir müssen uns also noch ein wenig gedulden.Samsung hat damit begonnen, das Sicherheitspatch Stand Juni für das Galaxy Note 8 in Deutschland zu verteilen. Damit liefert der Hersteller die so wichtigen, aktuellen Sicherheitseinstellungen fristgerecht aus. Das Update trägt die Build-Nummer N950FXXS3CRF1 und soll neben Deutschland unter anderem auch in den Nachbarländern Österreich, Schweiz und Niederlande sowie weiteren europäischen Ländern ausgerollt werden. Das berichtet SamMobile. Da die Verteilung wie immer in mehreren Zügen erfolgt, kann es unter Umständen noch ein paar Tage dauern, bis das Sicherheit-Update auch auf Deinem Galaxy Note 8 ankommt. Alternativ kannst Du in den Einstellungen unter „Software Updates“ auch manuelle nach der Aktualisierung suchen.

Mit dem Update beseitigt Samsung insgesamt fünf Lücken, die im Android-System entdeckt wurden, sowie drei Samsung-spezifische Schwachstellen. Zudem sind kleinere Optimierungen im Patch integriert, die das System stabilisieren.Das Galaxy Note 8 ist eigentlich nicht das schwächste Glied in der Kette von Samsungs jüngstem Produkt-Portfolio. Dennoch hatte das Phablet in der Vergangenheit das Nachsehen, wenn es um Aktualisierungen des Betriebssystems ging. Das Samsung Galaxy 8, Galaxy 8+ sowie die neue 9er-Reihe hat den neuen Google-Sicherheitspatch mit Stand Mai 2018 bereits erhalten. Nun berichtet der Blog AllAboutSamsung von der Verfügbarkeit fürs Galaxy Note 8.

Demnach trägt das Update die Buildnummer N950FXXU3CRE5 und ist rund 710 MB groß. Angesichts dieser Größe ist wohl klar, dass das Galaxy Note 8 nicht nur mit dem aktuellen Sicherheitspatch versorgt wird. Der Changelog des Updates gibt hier allerdings nicht viel her, wie der Samsung-Blog weiter berichtet. Welche Verbesserungen Samsung dem Galaxy Note 8 spendiert hat, ist somit nicht ganz klar. SamMobile berichtete Anfang Mai von mehreren Sicherheitslücken, die Samsung mit dem Update (in den USA) geschlossen haben soll. Konkret will Samsung hier sieben kritische Sicherheitslücken eliminiert haben. Ob das Galaxy Note 8 zügig auf aktuelles Android 8.1 gebracht wird, ist zudem fraglich. Hier wird Samsung zunächst seine neuen Flaggschiffe, das Galaxy S9 und S9+, priorisieren.

Nutzer des Samsung Galaxy Note 8 müssen sich wohl noch gedulden, was das Update auf Android 8.0 Oreo angeht. Die Hoffnungen liegen auf dem nächsten Monat. Zunächst gibt es aber nun ein Sicherheitsupdate für den Februar 2018. Dieses schließt eine Reihe von Sicherheitslücken, darunter auch Meltdown und Spectre, bringt aber keine neuen Features mit sich.Der Sicherheits-Patch für Februar 2018 soll vorwiegend Sicherheitslücken im Android-Betriebssystem beheben. Die neueste Versionsnummer ist die N950FXXS3BRB3. Laut SamMobile betrifft dieses Sicherheits-Update fünf kritische Android-Schwachstellen und 16 Schwachstellen, die nur die Samsung-Software betreffen. Darüber hinaus sind Patches für die erst kürzlich entdeckten Schwachstellen Meltdown und Spectre in dem Update für das Galaxy Note 8 enthalten. Diese stellen schwere Sicherheitslücken dar, die in der letzten Zeit viel durch die Medien gegangen sind. Dass das Update diese Probleme aufgreift, ist daher keine Überraschung, könnte aber für die Verzögerung verantwortlich sein. Da der Patch erst spät im Februar erscheint, ist es möglich, dass Samsung das Sicherheits-Update für den März 2018 in vielen Regionen direkt mitliefert. Neue Features bringt das Februar 2018 Update aber nicht mit sich.

Italien macht den Anfang – Patch kommt auf das Galaxy Note 8
Die Verteilung ist zunächst in Italien angelaufen. Dort können Galaxy Note 8-Nutzer bereits eine Benachrichtigung in den Einstellungen finden. Allerdings steht ein genaues Datum für weitere Regionen noch nicht fest. Jedoch sollte es nicht mehr lange dauern bis das Sicherheits-Update auch hierzulande verfügbar ist. Dann erhalten auch deutsche Galaxy Note 8 die Benachrichtigung auf Samsungs Phablet. Weiterhin hoffen Nutzer des Galaxy Note 8 auf ein Android-Update im nächsten Monat, jedoch erfolgte seitens Samsung noch keine eindeutige Aussage.

In den USA hat der Mobilfunkbetreiber Verizon angefangen, ein wichtiges Update für das Samsung Galaxy Note 8 auszurollen. Das Android-Update enthält das Google-Sicherheitspatch für den Monat November und schließt eine gefährliche Sicherheitslücke. Das Sicherheitspatch sollte in den kommenden Tagen weltweit verfügbar sein. Wir haben alle Infos zum neuen Android-Update.Wie das Technik-Portal androidheadlines.com berichtet, erhält das Samsung Galaxy Note 8 in den USA bereits das wichtige Sicherheitspatch. Vorreiter ist hier der größte amerikanische Mobilfunkbetreiber Verizon. Gleichzeitig erhalten gebrandete Note-8-Geräte laut Angaben des Portals mit dem Android-Update auch den aktuellen November-Sicherheitspatch von Google. Damit schließt der Suchmaschinenbetreiber unter anderem die kritische „Krack“-Sicherheitslücke.

Android-Update schließt WPA2-Sicherheitslücke
„Krack“ ist eine Schwachstelle in der WLAN-Verschlüsselung (WPA2), die dazu führt, dass eigentlich geschützter Datenverkehr abgefangen werden kann. Rund zwei Monate waren zahlreiche Android-Smartphones dieser Sicherheitslücke ausgesetzt. Das Samsung Galaxy Note 8 erhält nun mit dem Google-Patch für November erste Hilfe gegen die Krack-Schwachstelle.

Zudem schließt das neue Sicherheitsupdate sechs Sicherheitslücken auf dem Samsung Galaxy Note 8. Dabei befinden sich die Schwachstellen laut Angaben von Verizon in der Codeausführung, im Systemteil und im Betriebssystem des Phablets. Damit es zu keinen Überlastungen kommt und um die Server zu entlasten, rollen Mobilfunkbetreiber und Smartphone-Hersteller das neue Update üblicherweise dosiert aus. Es ist davon auszugehen, dass das Sicherheitsupdate für das Galaxy Note 8 in den kommenden Tagen weltweit OTA (Over the Air) zum Download bereitsteht.Update vom 06. Dezember 2017: Das Update ist mittlerweile auch auf dem Samsung Galaxy Note 8 der handy.de-Redaktion angekommen.

Samsung hat das Galaxy Note 8 im Spätsommer dieses Jahres präsentiert. Aufgrund des vorangegangenen Akku-Debakels des Note 7 ist das Phablet ein schweres Erbe angetreten. Zur Freude von Samsung blieb eine Wiederholung in diesem Jahr jedoch aus. Das elegante Smartphone zeichnet sich nicht durch Akku-Probleme, sondern durch ein gestochen scharfes Infinity-Display und außerdem einen intelligenten S-Pen aus. Daher haben wir alle versteckten Funktionen des S-Pen in unserem großen Magazin-Beitrag zum S-Pen des Note 8 nochmal für Dich zusammengefasst.

  Aucun commentaire | Ecrire un nouveau commentaire Posté le 29-09-2018 à 14h45


|<< <<<  7   8   9   10   11  | 12 |  13   14   15   16   17   18  >>> >>|


SYNDICATION
 
Fil RSS 2.0
Ajouter à NetVibes
Ajouter à Google
Ajouter à Yahoo
Ajouter à Bloglines
Ajouter à Technorati
http://www.wikio.fr
 

Allzic en direct

Liens Commerciaux
L'information à Lyon
Retrouvez toute l'actu lyonnaise 24/24h 7/7j !


L'information à Annecy
Retrouvez toute l'actu d'Annecy 24/24h 7/7j !


L'information à Grenoble
Retrouvez toute l'actu de Grenoble 24/24h 7/7j !


Application Restaurant
Restaurateurs, demandez un devis pour votre application iPhone


Fete des Lumières
Fête des lumières : vente de luminaires, lampes, ampoules, etc.


Diffuseur
Acheter un diffuseur d'huiles essentielles

Votre publicité ici ?
  Blog créé le 17-02-2018 à 08h39 | Mis à jour le 13-10-2018 à 15h40 | Note : Pas de note